updated 09/10/2011
Dominique Gastaldi 


Dominique Gastaldi – Ein privater Herausgeber von Zinnfiguren

Der französische Sammler/Herausgeber Dominique Gastaldi ist - jedenfalls in Deutschland  - nahezu unbekannt. Lebensdaten sind mir nicht bekannt.

So fehlt sein Name selbst in dem ausgezeichneten Sigel-Bestimmungsbuch von Schenzle. Dies mag auch daran liegen, dass jedenfalls die mit „G“ gekennzeichneten Fußbrettchen eine Verwechslung mit anderen Herausgebern, namentlich Gottstein, leicht zulassen. Aus der französischen Sammlerzeitschrift „Collectionneurs de la Figurines Historiques lässt sich seine Tätigkeit jedenfalls für die Zeit von 1938 – 1940 nachweisen. Viele seiner Figuren sind verschollen.

Besonders schade ist, dass heute nur noch zwei Figuren der schönen Serie von Garde-Jägern existieren. Ich besitze leider selbst keine vollständige Serie. Allerdings gehören mir einige von Douchkine veränderte Figuren, die die Guiden Bernadottes bzw. die Guiden Mortiers darstellen.

Alle Figuren wurde sehr wahrscheinlich von Lucien Rousselot entworfen. Die auf dem Fußbrett mit DG und "France" bezeichneten Figuren sind in Gipsformen während der deutschen Besetzung von Paris um 1940 entstanden. Die Güsse sind auch nicht so gut, wie es der Anblich der von Douchkine hervorragend bemalten Figuren vermuten ließe.

Sehr zu meiner Überraschung ähnelt die Gruppe von Gastaldi in der Napoleon sein Pferd besteigt, so sehr der späteren von Ochel, dass ich den Unterschied erst nach Jahren bemerkt habe. Unterschiede bestehen vor allem beim Gesicht Roustams und zwischen dem Pferd Napoleons und der Hose Roustams hat die Figur von Gastaldi einen weitaus kleineren Abstand.

Ebenfalls beginnend ab 1940 regte Gastaldi Rousselot dazu an, Zeichnungen im Format 8x8 cm auf colorierbarem Karton herauszugeben. Soweit bekannt sind hunderte (!) dieser Zeichnungen - zumeist je drei zusammengehörig - entstanden, die heute sehr selten sind. Einige Serien wurden später - 1940 gab es ja keinen Fotokopierer - von Sammlern vervielfältigt. Diese sind häufiger.

Hier finden Sie mehr informationen über die Cards Rousselot


Dominique Gastaldi – A private editor of flats

The french editor/collector Dominique Gastaldi is nearly unknown today. I don´t have any biographical data.

His name being missing in Schenzle´s book of editors and flats footplates. Maybe his flats having a „G“ at footplate being taken for Gottstein´s. From the french magzine „Collectionneurs de la Figurines Historiques“ it is known which flats he edited between 1938 and 1940. Many of his flats being lost without a trace.


Its a pity that from his beautiful set of French Guard Chasseurs there are only two still available today from Maier. I don´t own a complete set myself yet. But I own some converted flats of set converted by Vladimir Douchkine to represent „Guides Bernadotte“ and „Guides Mortier“.

Most probably all drawings of Gastaldis flats have been done by Lucien Rousselot. Those flats marked DG 1940 and „France“ (Dragoons) have been cast from gypsum moulds during German occupation of Paris ca. 1940. These casts aren´t in fact that good one may guess when looking at Douchkine´s perfectly painted samples.

Much to my surprise there is a group – Napoleon ascending his horse - resembling closly a group later edited by Ochel. But this flat – painted by Vladimir Douchkine - is not of Ochel but most probably done by Gastaldi about 1940. There are some small but notably differences visibly only when compared directly and its footplate is marked „France“.

From 1940 onwards Gastaldi intiiated Rousselot to draw small cardboards of 8 x 8 cm ready for "colour your own". There are, as far as I know, hundreds of these - each three making a group - existing, which are quite rare today. Some sets have been xeroxed later - in 1940 there was still no Xerox existing - by some collectors. These are more common available.

Please take a look here for more information about these Cards Rousselot.


  "Circulaire de guerre" No. 1 des "Collectionneurs" 1940






DG 1 - DG 3 converted pieces of set (Guides Bernadotte) ; all painted by Douchkine




more examples of painted Gastaldi flats :




G 20 - G 22 (Collection Thiebault)



G 9 - G 11



DG 1940



unbekannt/unknown
(Collection Thiebault)